Über uns - Das Team Wir stellen uns vor!

Der Chef (Geschäftsführer) - Peter Gigeringer

Der Chef (Geschäftsführer) - Peter Gigeringer

Arbeitete schon in seiner Studentenzeit mehr oder weniger freiwillig in der Deko Werbung.

Nachdem sein Vater und Firmengründer die Studentenkarenz wegen des offensichtlich fehlenden Ehrgeizes beendet hat, ist er nun seit über 30 Jahren nicht mehr aus der Firma wegzudenken.

Ihm ist es auch zu verdanken, dass die Deko den Weg in das Computerzeitalter geschafft hat. In tage- und nächtelangem Selbststudium hat er die Präsentation von Messeständen perfektioniert und so mit Sicherheit zum Wachstum der Firma beigetragen.

In seiner Freizeit sitzt er entweder alleine mir seinen Fender Gitarren im Keller oder probt mit seinen Freunden von der "Suspect Fomation" für ihre Auftritte.

Anlässlich der 60-Jahr-Feier der Deko Werbung hat er auch noch zwei weitere Mitarbeiter dazu animiert Musik zu machen, alles weitere und das Endergebnis seiner Bemühungen finden Sie unter
"60 Jahre DekoWerbung"


Entwurf/Projektleiter - Christian Gigeringer

Entwurf/Projektleiter - Christian Gigeringer

Seit seinem Einstieg in die Firma befindet sich die Deko Werbung nun mittlerweile in der 3.Generation in Familienbesitz. Schritt für Schritt entlastet er den Senior Chef und versucht mit seinen frischen Ideen der Firma ein junges Gesicht zu verleihen.


Verwaltung - Uschi Thoma

Verwaltung - Uschi Thoma

Die sexy Stimme am Telefon.

Wann immer Sie in der Deko anrufen oder selbst persönlich in der Firma erscheinen, an ihr kommen Sie nicht vorbei! ;-)

Sie kümmert sich aber nicht nur um die administrativen Dinge, sondern auch um die Finanzen der Firma.Wie sagte schon einmal ein Kunde so treffend: "Ihr seid´s ja a super Firma, ihr habt´s nur einen Fehler, ihr schickts hin und wieder auch eine Rechnung!" Sollten auch Sie dieser Meinung sein, bei Uschi können Sie sich darüber beschweren, fraglich nur ob, es etwas hilft.

Außerdem sorgt sie dafür, dass die Monteure nicht im Auto oder in der Messehalle schlafen müssen oder verhungern, wenn sie einmal außerhalb von Wien auf Montage sind.

Nachdem dem Chef bei der Zusammenstellung der DekoBand ein gravierender Mangel an optischer Eleganz (es waren ja bis dahin nur Männer im besten Alter) aufgefallen war, wurde Sie kurzerhand höflich gebeten (ich glaube es fiel das eine oder andere Mal das Wort "Kündigung" ;-)) mitzusingen und mitzuspielen.

Ergebnis unter: "60 Jahre DekoWerbung"


Grafikerin/Atelier - Roberta Colombo

Grafikerin/Atelier - Roberta Colombo

Die gebürtige Mailänderin kümmert sich in der Deko Werbung nicht nur um die komplette Grafik, sondern managt auch das Atelier.

Egal was Ihnen optisch vorschwebt, Frau Colombo setzt es für Sie tadellos um.


Montage - Slobodan Pavlovic

Montage - Slobodan Pavlovic

Auch er ist schon lange in der DekoWerbung. Wo auch immer Sie einen Messestand haben möchten, er fährt dort hin und baut den Messestand auf.

Er ist auch unter den Kollegen dafür bekannt, jeden noch so kleinen Platz auf der Ladefläche des LKW´s zu nutzen, sollte also einmal ein Messestand irgendwie nicht hineinpassen, dann fragen sie ihn, er schafft es dann doch immer irgendwie.

Außerdem ist er der Spezialist für komplizierte Messestände. Wenn es also darum geht, einmal ein neues System auszuprobieren oder neue Materialien auf ihre Tauglichkeit zu prüfen, dann ist er der Richtige.

Einziger Nachteil dabei ist, dass auch einfache Stände das eine oder andere Mal zusätzlich kompliziert werden ;-)


Werkstätte - Werner Scheifinger

Werkstätte - Werner Scheifinger

Ein außergewöhnlicher Tischler aus dem Waldviertel. Trotz jahrelanger Tätigkeit in seinem Beruf ist er noch immer im Besitz seiner 10 Finger.

Seine größte Stärke ist wohl die Umsetzung der im Computer gezeichneten Ideen vom Chef und vom Piccolo. Erst durch sein fachliches Können werden diese Ideen Wirklichkeit. Was immer man aus Holz auch machen kann, er setzt es dann in die Realität um, und glauben Sie uns, man braucht oft viel Fantasie und aus ein paar Computerstrichen letztendlich ein kleines Kunstwerk zu schaffen.

Seine größte Schwäche: Er steht auf die gleiche Musik wie sein Chef, was zur Folge hat, dass er diesen öfters auch in seiner Freizeit bei Konzerten trifft ;-)